80 Jahre Spanischer Bürgerkrieg

Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung ist vom 7. bis 28. November in der der Offenen Arbeit des Evangelischen Kirchenkreises Erfurt zu sehen.

 

Sie ist eine Kooperationsveranstaltung von Arbeit und Leben Thüringen und der Offenen Arbeit.

Vor 81 Jahren begann der spanische Bürgerkrieg, der im März 1939 mit der Niederlage der Republik enden sollte. Aus zahlreichen Ländern waren Freiwillige der bedrohten Spanischen Republik zu Hilfe gekommen - auch aus Thüringen. Ihr gemeinsames Anliegen war die Verteidigung der Freiheit, dafür wurden nationale Grenzen (im doppelten Sinne) überwunden. Der Sieg Francos bedeutete den Beginn einer Diktatur, die selbst die Befreiung vom Nationalsozialismus lange überdauern sollte.

Nachwirkungen des damaligen Konfliktes können wir derzeit in Katalonien erleben.

An diese Ereignisse erinnert  eine Ausstellung, die vom 7. bis 28. November in der der Offenen Arbeit des  Evangelischen Kirchenkreises Erfurt  zu sehen sein wird. Professor Jörg Wollenberg, Historiker, Autor und ehemaliger Hochschullehrer an der Universität Bremen, stellte am 7.11. um 19 h die von ihm konzipierte  Ausstellung vorn. Neben Vortrag und  Gespräch wurden spanische Speisen gereicht.

Zur Ausstellungsöffnung waren alle Interessierten  herzlich eingeladen.