LOFT-Workshop zum Thema Alphabetisierung

Mit Erfahrungsträgern aus Niedersachsen werden Projektansätze für Thüringen entwickelt und besprochen, um freien Bildungsträgern eine zu ihrem Profil passende Alphabetisierungsarbeit ermöglichen.

11.12.2017, 10:00 – 16:00 Uhr im Augustinerkloster in Erfurt.

 Mit der kürzlich erfolgten Novellierung des Erwachsenenbildungsgesetzes in Thüringen haben die anerkannten freien Träger der Erwachsenenbildung (also die LOFT-Mitgliedsorganisationen) erstmals Zugriff auf zweckgebundene Landesmittel für Alphabetisierungsmaßnahmen. Dies war bis dahin nur den Volkshochschulen vorbehalten.

Unser Anliegen besteht nun nicht darin, zusätzliche Alphabetisierungskurse á la Volkshochschulen anzubieten. Wir möchten vielmehr die Alphabetisierungsarbeit weiter fassen und die verschiedenen Ansätze, Zielgruppen und Methoden, durch die sich unsere Mitglieder auszeichnen (kirchliche, gewerkschaftliche, wohlfahrtsorientierte, ländliche, wirtschaftlich und sportorientierte Träger) nutzen, um Alphabetisierungsarbeit in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen zu verankern. Hierzu fanden bereits in diesem Jahr bei drei unserer 16 Mitgliedsorganisationen Sensibilisierungsveranstaltungen statt.

Die weitere Arbeit soll auf einem Workshop am 11.12.2017 vorangetrieben werden. Wir möchten gemeinsam mit Erfahrungsträgern aus Niedersachsen Projektansätze generieren und besprechen, die den freien Bildungsträgern in Thüringen eine zu ihrem Profil passende Alphabetisierungsarbeit ermöglichen werden.