25 Jahre Erwachsenenbildung

Seit 1992 ist die Erwachsenenbildung in Thüringen gesetzlich geregelt.

Am 23.04.1992 wurde das erste Thüringer Erwachsenenbildungsgesetz verabschiedet. Damit hat das Land eine wichtige Voraussetzung für lebensbegleitendes Lernen geschaffen – und eine tragende Säule der Gesellschaft gestärkt. Denn jede Bewegung beginnt im Kopf und Lernen bringt uns voran.

Die Einrichtungen der Erwachsenenbildung blicken auf eine wechselvolle Geschichte zurück. In Zeiten knapper Kassen musste die Unterstützung für Bildung immer wieder gegen den sprichwörtlichen Rotstift verteidigt werden, um Bildungspluralität bei hoher Qualität erhalten zu können. Es ist ein ermutigendes Signal, dass die Erwachsenenbildung aktuell wieder eine höhere Wertschätzung durch die Politik erfährt. So konnten bei der kürzlich erfolgten Novellierung des Erwachsenenbildungsgesetzes bereits einige Verbesserungen erreicht werden.

Die 16 freien Träger der Erwachsenenbildung, zu denen auch drei Heimvolkshochschulen gehören, sind flächendeckend in Thüringen vertreten. Ihre vielfältigen Angebote stehen allen Menschen ab dem vollendeten 16. Lebensjahr offen und sollen vor allem eines: die Freude am Lernen wecken und erhalten.

 

 

Aktivitäten im Jubiläumsjahr

Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Thüringer Erwachsenenbildungsgesetzes haben wir eine Reihe von Aktivitäten für verschiedene Zielgruppen geplant:

Zukunftskonferenz

25 Jahre Erwachsenenbildung – das war für uns Anlass, Resümee zu ziehen: Wo stehen wir? Wie müssen wir uns für die Zukunft aufstellen? Gibt es Veränderungsbedarf? 

Den Höhepunkt unseres Organisationsentwicklungsprozesses bildete eine Zukunftskonferenz vom 21. bis 22.02.2017 in der Katholischen Landvolkshochschule  Uder.

Impressionen von der Zukunftskonferenz

Politisches Fachgespräch im Landtag

Anknüpfend an die gute Atmosphäre des politischen Fachgespräches im Landtag am 03.11.2016 und gemäß unserer gemeinsamen Verabredung dort, möchten wir uns auch weiterhin mit politischen Entscheidungsträgern zu bildungspolitischen Themen austauschen und den Prozess des gegenseitigen Kennenlernens fortführen.

2017 steht für uns u.a. im Zeichen von 25 Jahren Erwachsenenbildung in Thüringen. Auch wenn einige Einrichtungen schon älter sind: Am 23.04.1992 wurde das erste Erwachsenenbildungsgesetz in Thüringen verabschiedet. Grund für uns, in unserem zweiten Fachgespräch, welches am 10.05.2017 im Thüringer Landtags stattfand, kurz zurückzublicken. Im Anschluss konnten wir dann, ausgehend von einem fachlichen Input durch Prof. Erich Schäfer von der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena, über die kommenden Herausforderungen für die Erwachsenenbildung diskutieren.

Neben den bildungspolitischen Sprechern der Regierungsfraktionen und Vertretern des TMBJS waren unsere Mitgliedsorganisationen sowie der Thüringer Volkshochschulverband und die Landeszentrale für politische Bildung mit dabei.

Schaufenster Vielfalt – schauen Sie rein!

Die freien Träger der Erwachsenenbildung zeichnen sich durch eine große Vielfalt aus. Sie arbeiten mit unterschiedlichen Zielgruppen und wenden abwechslungsreiche Methoden an. Damit können sie besonders wirksam auf die verschiedenen Belange des Lebens reagieren. LOFT – die Landesorganisation der anerkannten freien Bildungsträger in Thüringen – widmet sich jährlich einem Schwerpunktthema, das mit verschiedenen Zugängen und Ansätzen der einzelnen Träger bearbeitet wird. In den letzten Jahren waren dies die Themen Demografischer Wandel, Demokratiebildung, Bürgerschaftliches Engagement, Bildungsgerechtigkeit, Grundbildung und Migrationsgesellschaft.

Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums der freien Erwachsenenbildung in Thüringen möchten wir Ihnen in unserem Schaufenster Vielfalt die ganze Bandbreite unserer Angebote vorstellen. Ob jung ob alt, ob Sie sich kulturell, politisch oder sportlich bilden möchten, ob Sie in der Stadt oder auf dem Land leben, ob Sie ein mehrtätiges Seminar besuchen möchten oder eine Abendveranstaltung, es ist für alle etwas dabei.

Mehr zu den Angeboten finden Sie  hier.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen.

Fachtagung für pädagogisches Personal an Kitas und Grundschulen

In Kooperation mit dem Thüringer Institut für Lehrplanentwicklung, Lehrerfortbildung und Medien (ThILLM) führen wir am 02.09.2017 in Erfurt eine Tagesveranstaltung zum Thema „Ach, so ist das – Entwicklung von Sexualität im Kindesalter“ durch.

·         Was macht kindliche Sexualität aus?

·         Sexuelle Bildung im Thüringer Bildungsplan

·         Kinderschutz - Kinder stark machen

Freuen Sie sich auf interessante Inputs und Workshops. Mehr Informationen zum  Fachtag gibt es hier

Empfang

Gemeinsam mit dem Thüringer Volkshochschulverband e.V. haben wir am 28.08.2017 in das Erfurter Angermuseum eingeladen. Neben über 100 geladene Gästen kam auch der Thüringer Ministerpräsident, Bodo Ramelow, um zum 25-jährigen Jubiläum des Thüringer Erwachsenenbildungsgesetztes zu gratulieren.

Bei Musik und guten Gesprächen konnten Erinnerungen daran ausgetauscht werden, wie sie als Erwachsene lernten. Angeregt wurde der Austausch durch die Kabarettistin Beatrice Thron, alias Reingard Hirsch, die als Erfinderin ihre Lernerfahrungen preisgab. Und auch Bodo Ramelow hatte diesbezüglich einiges zu erzählen. War er doch einst als Mitglied der deutschen Wanderjugend in die berufsbegleitende Bildungsarbeit hineingewachsen und, geprägt durch die Begeisterung für das selbstbestimmte Lernen im Erwachsenenalter, zum aktiven Streiter für das Hessische Bildungsfreistellungsgesetz geworden. Hier geht es zur  Pressemeldung