Migrationsgesellschaft

Original von Wilhelmine Wulff
Der Beitrag der anerkannten Einrichtungen der Erwachsenenbildung für eine gelingende Integration von MigrantInnen und Flüchtlingen in Thüringen

Die demografische Entwicklung zeigt bereits seit einigen Jahren, dass eine aktive Zuwanderungspolitik notwendig wird. Die derzeit als massiv empfundene Flüchtlingsbewegung trifft den Freistaat in einer Situation, in der erste Schritte in Richtung Zuwanderungsgesellschaft bereits unternommen wurden, die staatlichen und Regelstrukturen aber noch nicht in hinreichendem Maße hierfür ausgelegt sind.

Die anerkannten Träger der Erwachsenenbildung können sehr flexibel und zielgruppenorientiert auf die Herausforderungen gesellschaftlicher Lernprozesse eingehen.
Sie können ihre Kompetenzen auf den Gebieten zielgruppenorientierter

  • Sprachkurse  
  • Angebote politischer und kultureller Bildung sowohl für MigrantInnen und Flüchtlinge als auch für die Aufnahmegesellschaft
  • Netzwerkarbeit für Vorbereitung und Begleitung  für den Arbeitsmarkt
  • Qualifizierung ehrenamtlich Aktiver
  • Fortbildung der betreuenden Fachkräfte in sozialen Einrichtungen/Arbeit mit Familien
  • Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen

einbringen und weiterentwickeln.

Gemeinsam arbeiten LOFT und der Thüringer Volkshochschulverband an konkreten Angeboten, die sie an die verantwortlichen Politiker adressieren. Ein gemeinsames  Positionspapier der anerkannten Träger der Erwachsenenbildung Thüringens untermauert die hierfür notwendige Unterstützung des Landes Thüringen.

Publikationen zum Thema

Positionspapier und Dokumentation einer Kooperation zur Migrationsgesellschaft