Ein Wahl-o-Mat zum Kleben

Eine Bildungsveranstaltung der anderen Art war die erste Station des Wahl-O-Maten auf dem Erfurter Bahnhofsvorplatz. Möglich wurde das durch die Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen.

Den nächsten Klebe-Wahl-o-Maten mit LOFT gibt's am 24.10.2019 auf dem Erfurter Anger.

Ein Wahl-O-Mat zu Kleben, wie soll das gehen? Bis zum Schluss blieben die Kolleginnen und Kollegen der Landesorganisation der freien Träger der Erwachsenenbildung skeptisch, was sie jedoch nicht davon abhielt, sich das auf das Experiment einzulassen. So bauten sie gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung riesige Tafeln mit 38 Fragen auf. Eine Jury junger Menschen hatte diese zuvor ausgewählt, um die 18 Parteien, die zur Wahl zugelassen sind, unterscheidbar zu machen. Es ging dabei um Tempolimit auf den Autobahnen, Gehälter für Lehrer und Lehrer*innen oder Sozialwohnungen und vieles andere mehr. Die neugierigen Passanten und Passantinnen wurden mit Klebepunkten ausgestattet - grün für Zustimmung, rot für Ablehnung. Viele machten sich ans Werk und so waren die Tafeln bald zahlreich bepunktet. Es kam dabei zu anregenden Gesprächen, weil es bei mancher Frage gar nicht so einfach war, sich eine Meinung zu bilden. Doch genau darauf kam es den Erwachsenenbildner*innen an und so standen auch sie gern für Fragen und Gespräche bereit.

Ebenfalls durch Klebepunkte wurden die Parteien ausgewählt, an denen man seine Zustimmung messen wollte. Und schon konnte das Ergebnis ermittelt werden, per Scanner, der praktisch die fehlenden Punkte auf dem Klebebogen auswertete und auf einem Bon die Übereinstimmung mit den ausgewählten Parteien aufzeigte.

Das klappte reibungslos und lud viele Vorbeieilende zu einer kleinen Pause ein.

Der PC für die Onlinevariante blieb übrigens unbenutzt.