Weiterbildungsprogramm für Mitarbeitende der Mitgliedseinrichtungen

Weiterbildungsprogramm für Mitarbeitende der Mitgliedseinrichtungen

Neben der Vertretung der bildungspolitischen Interessen unterstützen wir die Mitgliedseinrichtungen im Bereich der MitarbeiterInnenfortbildung und Qualitätsentwicklung. Unser Weiterbildungsprogramm richtet sich an alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Mitgliedseinrichtungen.

Die Schwerpunkte werden auf den jährlich stattfindenden Klausurtagungen durch die Mitgliedsorganisationen erarbeitet.

Der Hauptteil der Kosten für die Weiterbildungen werden von LOFT getragen. Darüber hinaus werden Teilnahmegebühren erhoben.

Anmeldungen erfolgen über die Mitgliedseinrichtungen.


Themen 2018

  • EU-Datenschutz-Verordnung – Auswirkungen für die Erwachsenenbildung
  • Digitale Medien in der Erwachsenenbildung
  • Wie verändern Medien die Kommunikation?
  • Facebook-Auftritte gestalten und pflegen
  • Interkulturelle Kompetenz für Mitarbeitende in der Erwachsenenbildung,
  • Inklusive Erwachsenenbildung,
  • Hauswirtschaft für Mitarbeitende der Heimvolkshochschulen

Medien und Kommunikation im Wandel - Digitale Kompetenz zwischen Heilsvision und Apokalypse

 Aktuelle Ausschreibung

Termin:       Mittwoch, 22.08.2018 // 9:00 bis 17:00 h

Ort:             Bildungshaus St. Ursula, Trommsdorffstr. 29, 99084 Erfurt

Medien beeinflussen die Lebenswelten von Menschen seit einigen Jahrhunderten. Die Debatte wird heute längst nicht mehr darüber geführt, ob Medien unsere Alltage und unsere Kommunikation verändern; sondern, inwiefern das passiert und vor allem, wie kompetent wir damit umgehen.

Die zentrale Frage dieses Workshops ist, wie die Institutionen der Erwachsenenbildung dazu beitragen können, (digitale) Medienkompetenz zielgruppengerecht und strategisch zu fördern. Ausgehend von der Theorie der vier Dimensionen der Medienkompetenz nach Baacke (Medien-Kritik, Medien-Kunde, Medien-Nutzung und Medien-Gestaltung) werden, jeweils bezogen auf die Kompetenzbereiche, die Vor- und Nachteile, Chancen und Risiken der neuen Technologien betrachtet. Dabei sollen die „blinden Flecke“, die verschiedenen Bedarfe bestimmter Zielgruppen (auf individueller und institutioneller Ebene) eingegrenzt und überlegt werden, inwiefern diesen „Benachteiligungen“ im Rahmen der Arbeit der Erwachsenenbildung begegnet werden kann.

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmern eine fundierte und systematisierte Auseinandersetzung mit dem Thema zu ermöglichen, welche Ihnen erlaubt, sich im Umgang mit Strategien zur Vermittlung digitaler Medienkompetenz sicher zu fühlen. Im Anschluss sollen Sie in der Lage sein, für ihre Organisation Bildungsangebote und Handlungskonzepte entwickeln zu können, die die Medienkompetenz sowohl nach innen als auch nach außen verbessern.

Seminarleitung

Dr. Jana Hofmann hat u.a. Medien- und Kommunikations-wissenschaft, Sozialwissenschaften und Psychologie in Jena, Weimar und Santiago de Compostela studiert. Sie ist wissen-schaftliche Mitarbeiterin an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt und Autorin zahlreicher Vorträge und Publikationen zu den Themen Medienhandeln, Medienkompetenz und Medienbildung. Seit 2003 ist sie als Gastreferentin bei Unternehmen, Verbänden und staatlichen Organisationen gefragt.

Anmeldung bis spätestens 03.08.2018 mit beigefügtem  Anmeldeformular an:

Geschäftsstelle LOFT, Semmelweisstr. 2, 99096 Erfurt

Per Telefax: 0361-2625281

Per eMail:  info@loft-thueringen.de

Wir senden Ihnen nach Erhalt Ihrer Anmeldung eine Bestätigung zu. (Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen)

Kosten 

Für die Teilnahme erheben wir eine Teilnahmegebühr von 20,- €/Person. Diese ist nach dem Erhalt der Anmeldebestätigung zu entrichten. Für eine Übernahme oder Erstattung der Kosten wenden Sie sich bitte an Ihren Träger.

Getränke und ein kleiner Pausenimbiss sind im Preis inbegriffen.