Die Wanderausstellung "Inklusion im Blick" zieht weiter

Nach Eisenach folgt ab dem 06.05.2019 Gera

 

Die erste Station der Wanderausstellung war Eisenach, wo sie im Foyer der Wartburgsparkasse gezeigt wurde. Auch wenn oft viel Laufkundschaft einfach vorbeiging, so waren es wohl vor Allem die Kunstakte, die das Interesse manchen Besuchers und mancher Besucherin weckten und in die Ausstellung lockten. Das führte zur Wahrnehmung, dass es da um Menschen mit Behinderungen ging und zu Denkansätzen: „Was bedeutet Vielfalt für mich?“.

Begleitende Programme des Bildungspartners „Diakonischen Bildungsinstitut Johannes Falk“ haben dazu beigetragen, dass Inklusion von verschiedenen Seiten betrachtet wurde. So wurden in einer Kunstwerkstatt für Menschen mit Behinderung Gesichter der Vielfalt gestaltet. Schüler und Schülerinnen des Luther-Gymnasiums beschäftigten sich mit Gebärdensprache. Und, last but not least, stellten Auszubildende im Rahmen eines Projektes eigene Kunstwerke her, in die sie ihre Vorstellungen von Vielfalt einbrachten. Auch wenn die Enttäuschung groß war, dass das Publikum zur Präsentation der Objekte in der Sparkasse ausblieb, so bleibt den jungen Leuten doch die Auseinandersetzung mit dem Thema Inklusion. Für viele war es ein erster Schritt in eine bewusste Erkenntnis, dass Behinderungen zu unserem Leben dazugehören und unsere Gesellschaft bereichern.

Die Koordinatorin der Wanderausstellung in Thüringen, Annette Morhard, Geschäftsführerin des Bildungswerkes der Thüringer Wirtschaft, bemerkte dazu: „Es wurde sichtbar, zu welchen beeindruckenden und bisweilen überraschenden Ergebnissen es führt, wenn sich junge Menschen ohne Handicap mit der Thematik auseinandersetzen“.

Die nächste Station ist Gera, wo die Ausstellung ab dem 04.05.2019 vier Wochen lang im Schuh-Petters, Berliner Straße 136 zu sehen ist.

Anschließend wird sie im Juni im Landratsamt in Sömmerda zu sehen sein, wo sie - wie in Gera - bildnerisch durch das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft begleitet wird. Den Abschluss findet die diesjährige Wanderausstellung im Herbst in Südthüringen, wo das Bildungswerk der AWO das Programm gestalten wird.