Der Salzmann-Preis ist benannt nach Christian Gotthilf Salzmann.

Der lebte vor fast 300 Jahren und war Lehrer.

Herr Salzmann hatte viele neue Ideen und ungewöhnliche Projekte für Bildung und Erziehung.

Er hat darüber viele wichtige Bücher geschrieben.

 

 

Der Salzmann-Preis ist eine besondere Ehrung.

Er wird an Personen vergeben, die sich mit neuen Ideen und Projekten für Bildung einsetzen.

Zum Beispiel Lehrer oder Erzieher.

Oder Mitarbeiter in Vereinen oder Kirchen.

 

 

Dieses Jahr hat Hubertus Staudacher den Salzmann-Preis bekommen.

Herr Staudacher hat sehr lange bei LOFT gearbeitet.

Und er war 20 Jahre lang der Chef der Katholischen Erwachsenen-Bildung.

 

 

Er bekommt den Preis, weil er sich für den gesellschaftlichen Dialog einsetzt.

Das heißt:

Er hat es geschafft, dass sich Personen mit sehr unterschiedlichen Ansichten miteinander unterhalten.

Zum Beispiel über die Kirche und den Glauben.

 

 

Herr Staudacher ist ein wichtiger Partner für Muslime in Thüringen.

Die Religion der Muslime heißt: Islam.

Der Gott der Muslime heißt: Allah.

In Thüringen leben jetzt viele Muslime.

 

 

Herr Staudacher hat selbst viel über den Islam und die Muslime gelernt.

Er möchte über den Islam auch mit Personen reden, die an einen anderen Gott glauben.

Oder an gar keinen Gott.

Das schwere Wort für so ein Gespräch ist: inter-religiöser Dialog.

 

 

Herr Staudacher hat Kontakt zu vielen Muslimen in Thüringen.

Er möchte, dass auch alle anderen Menschen die Muslime mit Respekt behandeln.

Auch wenn sie eine andere Religion haben.

Das nennt man: Toleranz.

Für Herrn Staudacher ist das sehr wichtig.

 

 

Deswegen hat er viele Projekte gestartet.

Zum Beispiel Schulungen zum Islam und den Muslimen.

Die Schulungen sind für Mitarbeiter in Behörden, Kirchen und Schulen.

 

 

Herr Staudacher ist Ansprech-Partner für die Muslime.

Er hilft ihnen bei Fragen und Problemen.

Zum Beispiel beim Kontakt mit Behörden.

Er kümmert sich auch um Schulungen für die Muslime.

Zum Beispiel über Fragen zum deutschen Recht.

Oder zur deutschen Gesellschaft.

 

 

Herr Staudacher hat viel getan für ein gutes Miteinander aller Religionen in Thüringen.

Das ist eine sehr wichtige Arbeit.

Deswegen hat Herr Staudacher den Salzmann-Preis verdient.

 

 

Der Text in Leichter Sprache ist von:

Der Text ist erstellt und geprüft vom

Büro für Leichte Sprache im CJD Erfurt.
Große Ackerhofsgasse 15
99084 Erfurt
Telefon: 03 61 – 65 88 66 87
leichte-sprache@cjd-erfurt.de
www.büro-für-leichte-sprache.de

Die Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013